Lichtobjekt – Kunst-Gebrauch-Spuren 2009-12

Kunst-Gebrauch-Spuren – Es ist Winter. Die Tage werden kürzer. Der Arbeitsweg ist für viele Menschen, auf dem Hin und Rückweg, dunkel. Wäre es da nicht schön, insbesondere in der Weihnachtszeit, bei abendlichen Spaziergängen durch die Stadt, in schöne Schaufenster zu spähen?kunst-gebrauch-spuren-_-wandrelief-2009-12

Kunst-Gebrauch-Spuren im Kunstfenster der Stadt Luckenwalde 2009

Genau das hatte auch ich mir vorgestellt als der Luckenwalder Stadt-Marketing Verein an mich getreten ist, um leerstehende Schaufenster der Innenstadt, mit Kunst zu bereichern. Eigens für das zweite „Kunstfenster“ wollte ich dieses Kunstobjekt erschaffen. Es sollten Materialien aus der Stadt sein und Gebrauchspuren enthalten. So begab ich mich auf die Suche nach Sperrmüll und wurde schnell fündig. Nach kurzen Überlegungen ging ich ans Werk.

Die 3 Grundbegriffe meiner Arbeit: Kunst, Gebrauch, Spuren können im Geiste vertauscht und neu zusammengereiht werden. So ergeben sich aus Kunst-Gebrauchs-Spuren die Begriffe: Kunstspuren, Gebrauchsspuren, Gebrauchskunst, Kunstgebrauch(s). Das warme Licht welches durch den Schriftzug strahlt, macht das Kunstobjekt und die Kunstidee erst sichtbar.

Technische Daten:Lichtobjekt 12-2009
Titel: Kunst-Gebrauchs-Spuren
Material: Hartfaserplatte, Spanplatte, Holzleiste, Leuchtmittel…
Maße in mm: ca. B/H/T 2700/1500/170
Gewicht: ca. 35kg
Künstler: Mario Mannhaupt